Februar 2016
M D M D F S S
« Dez   Apr »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29  

BERICHTE


Termine 2018


Donnerstag (24.05.) Kinder- und Jugendtraining nach Absprache mit Jugendleiter über WhatsApp, Erwachsenentraining ab 19 Uhr



Samstag, 16.6. Sommerfest in Pissau

Samstag, 8.9. Schleiferlturnier

Samstag, 6.10. JHV mit Neuwahlen

Monats-Archive: Februar 2016

BCB 2 hält sich gut in der Bezirksklasse A-Nord

Bericht von F. Habermeier: Am Samstag, den 20.02.2016 fuhr die 2. Mannschaft des BC Bodenwöhr mit ihrer Stammbesetzung Wolfgang Tölzer, Michael Ullmann, Michael Efferz, Tobias Graf, Petra Scheibl und Franziska Habermeier auswärts nach Roding.

Im ersten Spiel gegen die Heimmannschaft SG TB 03 Roding / FC Chamerau 2 hatte der BCB 2 kleine Startschwierigkeiten, die sich jedoch schnell gelegt haben. So sicherten Petra Scheibl und Franziska Habermeier die drei Damenpunkte klar für den BCB. Auch Wolfgang Tölzer und Tobias Graf überzeugten im Herrendoppel mit 21:15 und 21:12, während sich Michael Ullmann und Michael Efferz gegen die Engl-Brüder aus Roding mit 21:18 knapp im dritten Satz geschlagen geben mussten. Für Michael Ullmann ging es mit einem starken Gegner im Herreneinzel weiter, in welchem er den Punkt für den BCB ebenso knapp im dritten Satz abgeben musste. Michael Efferz hingegen hatte es im Einzel etwas leichter und sicherte einen weiteren Punkt für die 2. Mannschaft des BC Bodenwöhr. Das kämpferisch stärkste Spiel lieferte sich Tobias Graf gegen Johannes Engl vom TB 03 Roding. Nach vielen spannenden und langen Ballwechseln konnte Tobias Graf dieses Spiel nach drei anstrengenden Sätzen am Ende mit 21:19 für sich entscheiden und holte den letzten Punkt für die Mannschaft. So stand es am Ende 6:2 für den BCB 2.

Der nächste Gegner war der TSV Bernhardswald 1, welcher momentan einen Platz über dem BCB 2 in der Tabelle belegt. Hier konnte das erste Herrendoppel leider keinen Punkt bringen, doch dafür sicherten Wolfgang Tölzer und Tobias Graf im zweiten Herrendoppel den ersten Punkt. Die Damen Petra Scheibl und Franziska Habermeier hatten mit Sylvia Cistecky und Carolin Pielmeier vom TSV Bernhardswald 1 zwei starke Gegnerinnen und lieferten sich ein spannendes „drei-Satz-Match“, welches mit 19:21, 24:22 und 21:14 am Ende einen weiteren Punkt für den BCB 2 brachte. Mit Motivation und Kampfgeist startete Michael Ullmann sein Herreneinzel gegen den stärksten Herr des TSV Bernhardswald 1. Michael Ullmann legte zwar eine spielerisch gute Leistung hin und zeigte vollen Einsatz, musste sich aber dennoch in drei Sätzen geschlagen geben. Genauso ging es auch Tobias Graf in seinem Herreneinzel. Besser hingegen sah es bei Michael Efferz aus, welcher mit 21:9 und 21:6 das Spiel gewann und somit einen weiteren Punkt für den BCB 2 holen konnte. Petra Scheibl zeigte im Dameneinzel mal wieder eine saubere Leistung und konnte nach drei spannenden und anstrengenden Sätzen das Spiel mit 21:19, 19:21 und 21:17 für sich entscheiden. Nun stand es 4:3 für den BCB 2 gegen den TSV Bernhardswald 1 und das Mixed sollte den entscheidenden Punkt zum Sieg bringen. Hier lieferten sich Wolfgang Tölzer / Franziska Habermeier gegen Sylvia Cistecky / Christian Bayer ein nervenaufreibendes Match, welches bis zur letzten Minute spannend blieb. Nachdem die Bodenwöhrer den ersten Satz in der Verlängerung mit 27:25 für sich entscheiden konnten, mussten sie sich im zweiten Satz mit 21:23 geschlagen geben. Im entscheidenden dritten Satz zeigten alle Spieler vollen Einsatz und Kampfgeist, jedoch mussten sich Wolfgang Tölzer und Franziska Habermeier mit 17:21 knapp geschlagen geben. So stand es am Ende 4:4 Unentschieden.

Der BC Bodenwöhr 2 befindet sich aktuell auf Tabellenplatz 3 mit nur zwei Punkten Abstand zum 2. Platz, dem TSV Bernhardswald 1.

Rückrundenstart des Badmintonclub Bodenwöhr

Bericht von Michael Ullmann: Die erste Mannschaft des BCB musste am ersten Rückrundenspieltag der Bezirksoberliga Niederbayern/Oberpfalz am vergangenen Samstag nach Vilsbiburg reisen um dort gegen den Tabellenletzten und den Dritten der Vorrunde anzutreten.

Zuerst musste man gegen den Tabellendritten TSV Freystadt 3 antreten. Freystadt ist eine Mannschaft gespickt mit tollen Nachwuchsspielern, die bereits Erfahrung in höheren Ligen gesammelt haben. Man wollte nach der herausragenden Vorrunde gegen die favorisierten Freystädter sofort wieder zur tollen Form der Vorrunde zurückfinden. Dies gelang den beiden Herrendoppeln leider nicht auf Anhieb und so wurde das erste Herrendoppel gegen die starken Herren des TSV in drei Sätzen knapp verloren. Das zweite Herrendoppel musste ebenfalls unglücklich abgegeben werden. Viel besser machte es das starke Damendoppel des BCB mit Simone Raß und Margarete Ullmann, die ihre Gegnerinnen mit 21-16 und 21-17 besiegten. Eine klasse Leistung zeigte anschließend Pasqual Burg im ersten Herreneinzel der seinen Regionalliga-erprobten Gegner in zwei engen Sätzen bezwingen konnte. Während die beiden weiteren Herreneinzel leider abgegeben werden mussten konnte Simone Raß im Dameneinzel eine absolute Topleistung abrufen und ihre starke Gegnerin deutlich besiegen. Den Punkt zum 4:4 Unentschieden sollte nun also das Mixed sichern. Dies gelang Andreas Roith und Margarete Ullmann durch eine kämpferische Leistung in drei Sätzen. So stand am Ende ein 4:4 Unentschieden und der BCB konnte den Abstand auf den Tabellendritten weiterhin verteidigen.

Nun war es aber wichtig diesen Vorsprung auch gegen den Tabellenletzten, die Heimmannschaft aus Vilsbiburg, nicht zu verspielen. In der BOL gibt es keine leichten Gegner, dessen war man sich einig und der Tabellenplatz der Heimmannschaft spiegelt nicht unbedingt deren Leistungsvermögen wieder. Hochkonzentriert ging man also in die zweite Begegnung des Tages. Die beiden Herrendoppel Pasqual Burg/Jonas Stangl und Daniel Stangl/Andreas Roith konnten ihre Spiele jeweils knapp mit 21-19 im dritten Satz gewinnen. Ein erster wichtiger Schritt in Richtung Gesamtsieg war damit getan. Souverän gewann das Damendoppel des BCB. Ebenso gingen das zweite und dritte Herreneinzel und das Mixed an die Badmintonspieler aus Bodenwöhr. Nach dieser Führung war es nicht mehr so schlimm, dass sowohl das erste Herreneinzel mit Pasqual Burg als auch das Dameneinzel mit Margarete Ullmann abgegeben werden mussten, auch wenn diese beiden Spieler dies ein bisschen anders sahen. Am Ende stand also ein 6:2 Erfolg gegen das Tabellenschlusslicht und damit ein Drei-Punkte-Wochenende für die Erste des BCB.

Nach diesem Spieltag belegt die Mannschaft weiterhin den hervorragenden zweiten Tabellenplatz in der BOL und man freut sich schon auf die weiteren Partien in dieser hochklassig besetzten Liga.

 

Bereits am Montag zuvor begann die Rückrunde für die zweite und dritte Mannschaft des BCB.

In eigener Halle und wegen des Faschings an einem ungewöhnlichen Spieltermin, musste die Dritte als Heimmannschaft gegen die Zweite antreten. Für die dritte Mannschaft des BCB spielten: Roman Hartl, Werner Hösl, Jochen Feldmeier und Nicolas Süß bei den Herren und Daniela Hohler und Kerstin Käsbauer bei den Damen. Die Zweite bildeten Michael Ullmann, Tobias Graf, Michael Efferz, Wolfgang Tölzer, Petra Scheibl und Franziska Habermeier. Das Spiel endete erwartungsgemäß 8-0 für die Zweite. Dabei waren einige knappe und begeisternde Spiele zu sehen und sowohl das zweite als auch das dritte Herreneinzel wurde über die volle Distanz von drei Sätzen gespielt. Die zweite Mannschaft des BCB ist damit, mit einem Spiel weniger als die Konkurrenz, mit zwei Punkten Rückstand auf die beiden Tabellenführer aus Regensburg und Bernhardswald auf dem hervorragenden dritten Tabellenplatz. Man hat es selbst in der Hand durch weitere Siege wieder voll in den Aufstiegskampf der A-Klasse Nord einzugreifen. Die Dritte hält momentan leider in dieser ausgeglichenen Liga die rote Laterne.

Am Wochenende des 20./21. Februar geht es für die Mannschaften des Badmintonclub zum nächsten Spieltag; dann startet auch die vierte Mannschaft in der B-Klasse Nord in die Rückrunde.

Training beim BCB ist immer donnerstags ab 19 Uhr in der Hammerseehalle. Interessierte Spieler jeder Leistungsstärke sind jederzeit gerne zum Schnuppern eingeladen.