Februar 2017
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

BERICHTE


Termine 2018

Samstag, 8.9. Schleiferlturnier

Samstag, 6.10. JHV mit Neuwahlen


August: Montags-Training jeweils nach Absprache

Donnerstag jeweils Erwachsenentraining ab 19 Uhr, kein Kinder- und Jugendtraining im August !!



Monats-Archive: Februar 2017

Gemischtes Spielwochenende für den BCB

Bericht von K. Deml: Ein gemischtes Spielwochenende liegt hinter dem BCB Bodenwöhr, bei dem wieder alle vier Mannschaften auf den Spielfeldern in der Oberpfalz unterwegs waren.

Die vierte Mannschaft reiste am vergangenen Samstag nach Amberg und traf um 14:00 Uhr in der Turnhalle der Luitpoldschule auf den TV 1861 Amberg 1. Eigentlich sollte diese Partie für die BCB´ler gegen den TB 1861 Weiden 2 starten. Die Mannschaft aus Weiden hatte das Spiel jedoch am Freitag zuvor kurzfristig abgesagt und somit ging dieses mit 8:0 direkt an die Spieler aus Bodenwöhr. Im Duell gegen Amberg waren die Stammbesetzung Andreas Meier, Reinhard Schmid, Thomas Bielke, Nicolas Süß, Sandra Käsbauer, Sophia Dinter und Kerstin Käsbauer am Start. Die beiden Herrendoppel starteten leider weniger gut und beide Spiele mussten an die Konkurrenz abgegeben werden. Auch die Einzelspiele der Herren sowie das Mixed Spiel konnten die BCBler nicht für sich entscheiden. Im Damendoppel konnten Sandra Käsbauer und Sophia Dinter den ersten Punkt erzielen. Ihnen tat es Kerstin Käsbauer im Einzelspiel gleich und bezwang ihre Gegnerin mit einem klaren 21:7 und 21:7. Die Partie endete insgesamt mit einem 2:6 für den BCB 4.

Der BCB 2 war an diesem Wochenende in Windischeschenbach zu Gast und wurde von den Spielern Thomas Spindler, Michael Ullmann, Michael Efferz, Bach Le Viet, Petra Scheibl und Cornelia Ullmann vertreten. In der Mehrzweckhalle startete das Duell zunächst gegen den TV 1897 Velburg 2 und endete mit einem 4:4 unentschieden. Anschließend traf die zweite Mannschaft auf den ATSV Windischeschenbach 2. Schon im ersten Herrendoppel sicherten sich Michael Ullmann und Thomas Spindler Punkt 1 in zwei Sätzen mit 21:12 und einem grandiosen 21:0. Punkt 2 folgte im zweiten Herrendoppel für den BCB. Michael Efferz und Bach Le Viet bezwangen hier ihre Konkurrenten mit 21:13, 23:25 und 21:9. Ein sensationelles Ergebnis lieferten auch die Damen. Mit 21:15 und 21:10 schickten Conny Ullmann und Petra Scheibel ihre Gegnerinnen Amelie Hampl und Sabine Käck vom Feld. Der BCB konnte im Anschluss in den Einzel- und Mixed Spielen noch 4 weitere Punkte erzielen und gewann die Partie mit einem hervorragenden Endstand von 7:1.

Auch in Bodenwöhr herrschte reger Spielbetrieb in der Hammerseehalle. Der BCB 1 hieß hier die Gäste vom TSV 1883 Vilsbiburg 1 sowie den TSV 1906 Freystadt 2 willkommen. Pasqual Burg und Jonas Stangl fanden in der Partie gegen Vilsbiburg im ersten Herrendoppel sofort ins Spiel und erzielten in drei Sätzen mit 21:9, 17:21 und 21:16 den ersten Punkt für ihre Mannschaft. Keine Chance hatten Erich Eberl und Günther Dangl im zweiten Herrendoppel gegen Andreas Roith und Daniel Stangl. Die beiden BCBler zeigten ein hervorragendes Spiel und hauten ihre Kontrahenten mit 21:18 und 21:14 vom Feld. Auch Margarete Ullmann und Simone Raß lieferten eine perfekte Leistung und zeigten sich als eingespieltes Team. Die beiden Stammspielerinnen schickten ihre Gegner mit 21:8 und 21:7 nach Hause. Der Siegeslauf der ersten Mannschaft hielt auch in den Einzel- und Mixed Spielen weiter an, bei denen alle Punkte auf das Konto des BCB wanderten. Schlussendlich siegte der BCB 1 mit einem hervorragenden und auch wohlverdienten 8:0 gegen Vilsbiburg.

Schwerer tat man sich allerdings gegen den TSV 1906 Freystadt 2. Trotz aller Anstrengung und kämpferischem Einsatz aller Spieler mussten die BCBler diese Partie mit 2:6 abgeben.

Die dritte Mannschaft, vertreten durch Wolfgang Tölzer, Tobias Graf, Jochen Feldmeier, Dominik Stadler, Franziska Habermeier und Daniela Hohler, traf ebenfalls am Samstag in der Hammerseehalle auf die Mannschaften des TSV Wolfstein 2 sowie den TV Schierling 1. Leider mussten auch diese Spiele mit 1:7 und 2:6 an die Konkurrenz abgegeben werden.