Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

BERICHTE


Termine 2018

Samstag, 08.12. Weihnachtsfeier in Pissau

Freitag, 28.12. vereinsinternes Jahresabschlussturnier


Termine 2019


Samstag 30.03. Mini-Mannschaftsturnier für B- und A-Klasse


Montage im November: Training jeweils ab 19:45 Uhr

Donnerstage im November: Kinder- und Jugendtraining jeweils von 17:30 - 19:00 Uhr, Erwachsenentraining jeweils ab 19 Uhr



BCB erfolgreich am letzten Vorrundenspieltag

Bericht von L. Erlmeier: Zum letzten Vorrundenspieltag der Saison waren am Wochenende nochmal alle drei Mannschaften des Badmintonclub Bodenwöhr im Einsatz.

Die dritte Mannschaft hatte am Samstag zuhause das Team Vilshofen BV2 zu Gast. Da der Gegner jedoch nicht antreten konnte, ging das komplette Spiel 8:0 an die Bodenwöhrer. Das zweite Spiel gegen den TB Weiden II wurde ausgespielt. Den Anfang machten die Herren Stefan Pirzer und Korbinian Duscher. Sie lieferten sich gleich zu Anfang mit ihren Konkurrenten ein hart umkämpftes Match. Der erste Satz ging an die Bodenwöhrer und als der Sieg schon zum Greifen nah war, verlor das Duo äußerst unglücklich mit 20:22 den zweiten Satz. Im entscheidenden  dritten Satz hatten dann auch die Gegner die Nase vorn und gewannen mit 21:17. Eindeutiger lief parallel das Spiel des zweiten Herrenduos Werner Hösl und Thomas Bielke, die ihren Punkt für den BCB ohne Schwierigkeiten holen konnten. Das Spiel der Doppelpartnerinnen Petra Scheibl und Elisa Brockmann ging zugunsten der Bodenwöhrerinnen aus. Weiter bei den Einzelspielen waren die Gefühle gemischt. Die Begegnungen von Thomas Bielke und Stefan Pirzer gingen beide an die Gäste. Korbinian Duscher und Petra Scheibl jedoch ließen ihren Gegnern keine Chance und somit gingen zwei weitere Punkte auf das Konto des BCB III. Die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden fiel dann beim Mixed. Werner Hösl und Elisa Brockmann zeigten sich aber gut eingespielt und gewannen konsequent in zwei Sätzen. Somit  beendete die Dritte die Hinrunde mit ihren zwei ersten Siegen.

Gleichzeitig reiste die erste Mannschaft nach Velburg um die Tabellenspitze zu verteidigen. Erster Konkurrent des Tages war das Team SG Post/Süd II aus Regensburg. Im Herrendoppel von Roman Hartl und Daniel Stangl hatten unglücklicherweise nach drei Sätzen die Gegner die Nase vorn. Leichtes Spiel dagegen hatten Tom Spindler und Michael Ullmann im zweiten Doppel. Auch das Doppel der Stammdamen Franziska Habermeier und Margarete Ullmann war eine klare Sache. Mit einer Führung von 2:1 ging es dann in die Einzelspiele. Roman Hartl und Daniel Stangl entschieden ihre Spiele klar für sich, ebenso wie Tom Spindler und Franziska Habermeier im gemischten Doppel. Das spannendste Spiel der Begegnung lieferten sich Michael Ullmann und sein Konkurrent.  Nach drei knappen Sätzen wurde der anhaltende Kampfgeist von Ullmann schlussendlich belohnt. Nachdem der BCB den Sieg schon in der Tasche hatte, gab Margarete Ullmann das Einzel ab, da sie gesundheitlich angeschlagen war. Zum Schluss stand es 6:2 für den BCB.

Das zweite Spiel des Tages bestritten die Bodenwöhrer dann gegen die Gastgeber. Während sich Daniel Stangl und Roman Hartl gegen das Velburger Herrendoppel geschlagen geben mussten, zeigten Tom Spindler und Michael Ullmann ein gutes Zusammenspiel und holten den ersten Punkt der Begegnung. Souverän gewannen auch die Damen Ullmann/Habermeier ihr Doppel. Die anschließenden Einzel von Stangl und Hartl gingen leider trotz hervorragender Leistungen der Herren an die Gegner. Glücklicher konnte sich Tobias Graf schätzen, welcher als Verstärkung von der zweiten Mannschaft ausgeliehen wurde. Er ließ seinem Konkurrenten keine Chance. Das anschließende Mixed von Spindler/Habermeier konnten sich die Velburger sichern. Nun lag es an Margarete Ullmann ein Unentschieden in der Gesamtwertung auszumachen. Nach einem eindeutigen ersten Satz für Ullmann, schwächelte sie im zweiten Satz und verlor diesen in der Verlängerung. Dadurch ließ sich die erfahrende Spielerin jedoch nicht beirren und konnte ihre Gegnerin im dritten Satz besiegen. Dank diesem erfreulichen 4:4-Endstand geht der Tabellenführer aus Bodenwöhr ohne Niederlage in die Rückrunde.

Am Sonntag reiste der BCB II ebenfalls nach Velburg um zuerst gegen die dortige zweite Mannschaft anzutreten. In den Doppelspielen konnten nur die Damen Sophia Dinter und Kerstin Käsbauer einen Punkt für Bodenwöhr holen. Tobias Graf und Jochen Feldmeier spielten zwar drei Sätze, mussten sich schlussendlich aber geschlagen geben. Michael Efferz und Wolfgang Tölzer hatten im zweiten Herrendoppel ebenfalls kein Glück.  In den Einzeln gingen die Matches von Tobias Graf und Sophia Dinter eindeutig zugunsten der beiden aus, der Konkurrent von Jochen Feldmeier stellte sich allerdings als zu stark heraus. Dominik Stadler machte es seinem Gegner im dritten Herreneinzel schwer, konnte dem Druck zum Schluss aber nicht mehr standhalten. Auch das gemischte Doppel um Michael Efferz und Kerstin Käsbauer konnte keinen weiteren Sieg verbuchen und somit verlor der BCB II mit 3:5 das erste Spiel des Tages.

Anschließend hieß es jedoch, nicht die Köpfe hängen zu lassen, denn es wartete das starke Team des TSV 1906 Freystadt III. In den Herrendoppeln wurde die Aufstellung umgestellt. Jochen Feldmeier spielte mit Wolfgang Tölzer das erste Match. Leider mussten sie sich schon nach zwei Sätzen geschlagen geben. Michael Efferz und Dominik Stadler kämpften sich bis in den dritten Satz. Unglücklicherweise hatten schließlich die Gegner den längeren Atem. Gute Nerven zeigten Sophia Dinter und Kerstin Käsbauer im Damendoppel. Nachdem sie den ersten Satz abgeben mussten, konnten sie im zweiten Satz aufholen. Nach drei Sätzen war das Glück jedoch auf der Seite der Konkurrentinnen. Das Pech der Bodenwöhrer zog sich leider auch durch die Einzelspiele, welche alle an die Gegner abgegeben werden mussten. Herauszustellen ist aber die Leistung von Tobias Graf, welcher trotz der Tatsache, dass er am Tag zuvor in der ersten Mannschaft aushelfen musste einen unglaublichen Kampfgeist zeigte. Im dritten Satz verlor er sein Einzelmatch denkbar knapp mit 22:24. Den Ehrenpunkt für die Bodenwöhrer konnte er dann aber im Mixed an der Seite von Sophia Dinter holen. Zum Ende stand es 7:1 für die Freystädter.

Alle Teams dürfen sich nun etwas ausruhen, Mitte Januar startet die Rückrunde.

BCB I sichert sich vorzeitig die Herbstmeisterschaft

Bericht von L. Erlmeier: Am 10. November reiste die dritte Mannschaft des Badmintonclub Bodenwöhr nach Viechtach zu ihrem dritten Spieltag. Im ersten Herrendoppel mussten sich Stefan Pirzer und Andreas Meier trotz sauberer Spielleistung mit 21:19 und 21:16 geschlagen geben. Thomas Bielke und Korbinian Duscher spielten im zweiten Doppel drei spannende Sätze. Leider hatten auch hier zum Schluss die Gegner die Nase vorn. Sicher zeigte sich dagegen Petra Scheibl, die sowohl das Damendoppel an der Seite von Elisa Brockmann, als auch das Einzel ohne große Anstrengung gewinnen konnte. Die Pechsträhne der Herren hingegen hielt auch in den Einzelspielen weiterhin an. Stefan Pirzer verlor den ersten Satz zwar nur sehr knapp, konnte dem Druck danach jedoch nicht weiter standhalten. Die beiden anderen Herren hatten keine Chance gegen die gegnerischen Spieler, ebenso wie das Mixed-Duo Bielke/Brockmann. Somit beendete der BCB III sein einziges Spiel des Tages mit 2:6 und muss weiter auf den ersten Sieg der Saison warten.

Am Sonntag ging es dann für den BCB I in den nächsten Heimspieltag, wobei die Mannschaft die positive Energie der letzten Begegnungen zu nutzen wusste. Zu Gast als erster Gegner war der SC Regensburg I. Während Tom Spindler und Michael Ullmann in ihrem Doppel ein leichtes Spiel hatten, taten sich Daniel Stangl und Roman Hartl schwerer und verloren den ersten Satz eindeutig. Anschließend konnten sie sich jedoch ins Spiel zurückkämpfen und gewannen den zweiten Satz. Einem Krimi glich dann der dritten Satz, welcher höchst knapp mit 27:25 an die Gegner aus Regensburg ging. Souverän zeigten sich die Stammdamen Franziska Habermeier und Margarete Ullmann, die sich gegen das gegnerische Duo durchsetzen konnten. Weiterhin stark zeigten sich die Spieler dann auch in ihren Einzeln. Einzig Daniel Stangl musste sich nach drei Sätzen geschlagen geben. Michael Ullmann, Roman Hartl und Margarete Ullmann zeigten durchweg gute Vorstellungen und holten ihre Punkte für den BCB. Das gemischte Doppel Habermeier/Spindler brachte dann die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden. Das Duo ließ aber nichts anbrennen und besiegte die Gegner eindeutig. Somit konnte sich der BCB I über einen 5:3 Sieg freuen.

Zweite Begegnung des Tages war dann der ATSV aus Windischeschenbach, welche leider nur mit einer Dame antraten. Durch diesen Umstand ging zwar das Damendoppel automatisch an den BCB, jedoch darf durch eine neue Regelung die mitgereiste Dame Einzel und Mixed spielen. Die Doppel der Herren gingen beide über drei Sätze. Die Partie der Herren von Tom Spindler und Michael Ullmann ging ihnen zugunsten aus. Wieder knapp verloren hat dagegen Roman Hartl mit Daniel Stangl, die an diesem Tag wahrlich kein Glück im Doppel hatten. Hartl konnte jedoch diese Niederlage wiedergutmachen und glänzte mit einem eindeutigen Sieg im Einzel. Auch Michael Ullmann legte eine souveräne Leistung ab und holte den Punkt zum 4:1. Einen Kampf über drei spannende Sätze gewann dann auch Margarete Ullmann gegen ihre Gegnerin. Nachdem der BCB so den Sieg schon in der Tasche hatte, gab Daniel Stangl sein Einzel ab, da er gesundheitlich angeschlagen war. Am Ende ging auch das Mixed Habermeier/Spindler noch an die Gastgeber. Das Team fuhr somit einen 6:2 Sieg ein und verteidigt die Tabellenspitze mit beachtlichem Abstand zum Zweitplatzierten.

Am 24.11. empfängt der BCB III zum letzten Vorrunden-Spieltag seine Gäste zuhause, die erste Mannschaft reist nach Velburg. Die Spieler der zweiten Mannschaft dürfen am Tag darauf auch wieder die Schläger schwingen und versuchen ihr Glück ebenfalls in Velburg.

 

BCB l und BCB ll an der Spitze der Tabelle

Bericht von L. Erlmeier: Am Sonntag herrschte reger Spielbetrieb in der Hammerseehalle, denn alle drei Mannschaften des Badmintonclub Bodenwöhr bestritten dort ihre Heimspiele. Es begann die dritte Mannschaft, die nur ein Spiel gegen den SC Regensburg II hatte. Die Herren spielten zwei starke Doppel und Korbinian Duscher fuhr mit Thomas Bielke den ersten Sieg des Tages ein. Schwerer hingegen hatten es Stefan Pirzer und Dominik Stadler, welche sich nach drei Sätzen geschlagen geben mussten. Im Herreneinzel konnte nur Dominik Stadler sein Spiel für sich entscheiden, die beiden anderen Einzel wurden trotz guter Leistungen verloren. Die Damen Elisa Brockmann und Elisabeth Zizler gewannen im Doppel leider auch nur an Erfahrung; trotzdem war es ein starker Auftritt  der Mannschaftsneulinge. Nach weiteren Verlusten in Dameneinzel und Mixed stand es zum Schluss 6:2 für die Gegner aus Regensburg.

Das erste Spiel des BCB II ging gegen die Spielgemeinschaft Roding/Chamerau II, welche sich als starke Gegner präsentierte. Im Herrendoppel 1 von Tobias Graf und Jochen Feldmeier ging der erste Satz mit 22:24 für das gegnerische Duo sehr knapp aus. Leider konnten die Bodenwöhrer Herren dem Druck nicht weiter standhalten und verloren auch den zweiten Satz. Chancenlos waren leider Michael Efferz und Wolfgang Tölzer im zweiten Doppel der Herren. Souverän setzte sich allerdings das Damendoppel Sophia Dinter und Kerstin Käsbauer mit 21:11 und 21:13 gegen die Konkurrenz durch. Das sollte aber leider das einzige gewonnene Spiel in dieser Begegnung sein, die Einzel und das Mixed konnten die Gegner für sich entscheiden. Mit einem 7:1 für Roding/Chamerau endete die erste Partie. Besser hingegen wurde es für die zweite Mannschaft aus Bodenwöhr im nächsten Spiel des Tages gegen DJK Regensburg IV. Nachdem das Herrendoppel Feldmeier/Tölzer ihr Spiel nicht gewinnen konnten, lief es beim zweiten Spiel der Männer besser. Das Duo Graf/Efferz ließen den Gegnern keine Chance, so wie auch die Damen. Ebenso konnten Kerstin Käsbauer und Michael Efferz in ihren Einzeln einen kühlen Kopf bewahren und holten so zwei weitere Punkte. Die anderen Herreneinzel mussten jedoch trotz starker spielerischer Leistungen von Tobias Graf und Jochen Feldmeier abgegeben werden. Ebenso konnte das Mixed Dinter/Tölzer keinen weiteren Punkt für den BCB II holen. Die Mannschaften trennten sich mit einen zufriedenstellenden 4:4-Unentschieden, womit das Team aus Bodenwöhr seinen Platz als Tabellenführer in der Bezirksklasse A Nord halten konnte.

Parallel ging auch die erste Mannschaft des BCB in der Bezirksliga Nord an den Start. Leider musste das Team auf zwei ihrer drei Stammdamen verzichten, weshalb Petra Roith und Petra Scheibl aushelfen mussten. Erster Gegner war der TSV Wolfstein II. Nach zwei fesselnden Dreisatzspielen konnten Daniel Stangl und Roman Hartl sowie Tom Spindler und Michael Ullmann ihre Doppel gewinnen. Erfreulicherweise musste auch bei den Herreneinzeln kein Spiel abgegeben werden. Vor allem Roman Hartl hatte jedoch schwer zu kämpfen. Obwohl er nach dem ersten Satz hinten lag, ließ er sich nicht beirren und entschied das Spiel letztendlich für sich. Schlechter lief es für das Damendoppel Scheibl/Roith, welche gegen das starke Duo der Gegner leider keinen Punkt holen konnten. Auch im Dameneinzel musste Margarete Ullmann trotz eines spannenden Endes eine Niederlage erleiden. Den Punkt zum 6:2 für den BCB holten dann zum Schluss jedoch noch das Mixed Spindler/Ullmann in drei Sätzen.
Weiter ging es an diesem Spieltag gegen die zweiten Gegner, die Mannschaft des DJK Regensburg III. Das erste Herrendoppel Hartl/Stangl hatte kein leichtes Spiel und musste sich im dritten Satz geschlagen geben. Einfacher war es für das zweite Herrendoppel Spindler/Ullmann und das Damenduo Ullmann/Scheibl. Beide Spiele konnten souverän gewonnen werden. Eine besonders gute Leistung muss man an diesem Tag Daniel Stangl zusprechen. Dieser verlor zwar sein Einzel, jedoch kämpfte er energisch und musste sich erst im dritten Satz seinem Gegner mit Bayernliga-Erfahrung geschlagen geben. Auch Roman Hartl musste wieder drei Sätze spielen und konnte dann aber das Spiel für sich entscheiden. Eindeutige Siege holten das Mixed Spindler/Ullmann, sowie Michael Ullmann im Einzel. Mit einer Niederlage, aber viel Spaß beendete auch Petra Roith ihr letztes Spiel des Tages. Der Gesamtsieg ging mit 5:3 an die erste Mannschaft des BCB, welche sich somit an den ersten Tabellenplatz kämpfen konnte.

Alt und Jung arbeiten zusammen beim Badmintonclub Bodenwöhr

Bericht von L. Erlmeier: Am 06.10.2018 fand im Gasthof Lutter die Jahreshauptversammlung des Badmintonclub Bodenwöhr statt. Vorstand Wolfgang Tölzer blickte zunächst auf die vergangene Saison zurück, in der sich alle drei Erwachsenenmannschaften in ihrer Liga behaupten konnten. Auch ging er auf den positiven Start der neuen Saison 2018/19 ein, welche im September begonnen hat.

Eine gute Bilanz lässt sich auch bei den Mitgliederzahlen verbuchen, diese ist mit 84 Mitgliedern identisch zum letzten Jahr. Erfreulich ist die Zahl von durchschnittlich 14-15 Kindern und Jugendlichen, welche das Jugendtraining besuchen. Jugendwart Werner Hösl betreut die jungen Spieler mit großem Engagement und bedankte sich bei den aktiven Erwachsenen, die ihn regelmäßig im Kinder- und Jungendtraining unterstützen. Durch die Teilnahme an Ranglistenturnieren konnten die Kids einige Erfolge feiern.

Beim Thema Neuwahlen wünschte sich Wolfgang Tölzer frischen Wind für den Verein. Obwohl er sein Amt als Vorsitzender zur Verfügung stellte, wurde er ohne Gegenstimme im Amt bestätigt. Neuen Schwung bringt aber Tobias Graf als stellvertretender Vorstand. Als weitere junge Mitglieder der Vorstandschaft wurden Linda Erlmeier zur Schriftführerin und Sophia Dinter als Beisitzerin gewählt. Zusätzliche Beisitzer sind Reinhard Schmid, Gerlinde Duscher, Sandra Käsbauer, Petra Roith, Werner Hösl und Michael Ullmann. Wiedergewählt wurden Andreas Meier als Schatzmeister und Tom Spindler mit Michael Efferz als Kassenprüfer. Margarete Ullmann übernimmt weiterhin die Verwaltung der Website.

Durch die neuen jungen Mitwirkenden in der Führung will der Verein den Sport auch für Neulinge interessant machen und sie gut ins Training integrieren. Interessierte sind jeden Donnerstag ab 19:00 in der Hammerseehalle herzlich willkommen.

Erfolgreiche Saison der BCB Jugendlichen

Bericht von W. Hösl: Jugendleiter Werner Hösl kann eine sehr erfolgreiche Saison seiner Jugendlichen vorweisen.

Durch Teilnahme an den Bezirksranglistenturnieren und Weiterqualifizierung über die Bayrischen Regionalranglisten bis hin zur Bayerischen Rangliste konnten die erfolgreichsten drei Mädels des BCB eine stolze Bilanz vermelden. Besonders hervorzuheben sind die Erfolge im Doppel U15 durch Christina Martin und Vanessa Stele. Bei den Bezirksranglisten belegten die Beiden mit einen zweiten und einen dritten Platz einen hervorragenden dritten Gesamtrang im Bezirk Ndb./Opf.. Damit hatten Sie sich für die Bayerische Regionalrangliste qualifiziert. Auf diesen beiden Turnieren erreichten Sie erstmals einen hervorragenden ersten Platz gegen ihre Standardgegner Emily Männel/Lisa Niebler. Bisher gingen diese Duelle oft im dritten Satz an Männel/Niebler. Diesmal schlugen die beiden BCB´ler diese sehr deutlich in zwei Sätzen mit 21:18 und 21:10. Damit ging es wiederum für die beiden auf der Bayrischen Rangliste weiter und auch hier ging es beim Spiel um Platz sieben oder acht wieder gegen das Doppel Männel/Niebler. Hier ging das Match über drei Sätze mit 21:18, 16:21 und 21:19 knapp an die BCB-Mädels. Am Ende erreichten Christina und Vanessa in der Altersgruppe U15 einen beachtlichen 16. Platz in der Bayrischen Endrangliste. Im Einzel belegten die beiden im Bezirk mit Platz drei durch Vanessa und fünf durch Christina wiederum sehr gute Gesamtränge. Bis zur Bayerischen konnte sich leider nur Vanessa weiterkämpfen und belegte einen zweiundzwanzigsten Gesamtrang. Für Christina war leider bei der Regionalrangliste Schluss, da sie terminbedingt nur einmal starten konnte und somit nur eine anstatt zwei Wertungen erreichen konnte. Im Mixed waren beide auch sehr aktiv. Vanessa Stele spielte mit ihrem Standardpartner Patrick Gayr aus Wolfstein. Platz eins und zwei im Bezirk sowie einen zweiten Platz bei der Regionalrangliste waren die Eintrittskarte für die Bayerische. Dort erreichten Sie einen sehr guten dreizehnten Gesamtrang. Christina Martin hat leider keinen adäquaten Mixedpartner aus ihrem Bezirk. Dadurch war im Bezirk für Sie trotz Gesamtrang drei leider schon das Ende erreicht. In der Altersklasse U19 ging „das Urgestein“ Kerstin Käsbauer an den Start. Mit souveränen Siegen im Einzel, im Doppel mit ihrer Partnerin Lousia Heigl von der SG Roding-Chamerau und ihrem Mixedpartner Leander Benninger von DJK SB Regensburg ging es von der Bezirksrangliste direkt auf die Bayerische Rangliste. Dort konnten terminbedingt ihre Partner teilweise nicht spielen und somit ging sie mit frei gemeldeten Partnern an den Start. Dadurch konnten Sie leider nicht die erhofften Ergebnisse erzielen. In der Bayerischen Endrangliste belegte sie somit den zehnten Platz im Einzel, den 7. Platz im Doppel und im Mixed den 10. Rang. Leider wird Kerstin 18 und darf somit nicht mehr bei den Jugendturnieren starten. Mit ihr wird der Jugendleiter eine sehr aktive Spielerin vermissen. Kerstin wird aber auf jeden Fall als Betreuer bzw. Trainer den Jugendlichen erhalten bleiben. Des Weitern wurde am Samstag den 21.04.2018 das alljährliche Handicapturnier des BCB veranstaltet. Bei diesem Turnier starten elf Jugendliche mit einem Erwachsenen aus Ihrer Familie oder des Vereines, dem sogenannten „Handicap“. Es waren wieder tolle und abwechslungsreiche Spiele, die dort ausgefochten wurden. Die Handicaps waren teilweise sehr überrascht, welcher Einsatz bei Badminton gefordert ist. Die strahlende Siegerin des Turnieres war Christina Martin. Platz zwei und drei wurden in einem familieninternen Duell ausgetragen. Dies kostete den Beteiligten Viola und Leni Bielke viele Nerven. Am Ende setzte sich glücklich Viola Bielke durch und ihre kleine Schwester erreichte Rang drei. Den ereignisreichen Tag ließ man dann bei einer Pizza gemeinsam ausklingen. Zu erwähnen wären auch noch die neuen Trikots für die Jugendliche, die im Frühjahr angeschafft wurden. Dieses fand sehr viel Zuspruch unter den Kids und wird mit Begeisterung bei jeder Gelegenheit getragen.

Für Interessierte steht die Möglichkeit eines Schnuppertrainings jeden Donnerstag ab 17:30 Uhr in der Hammerseehalle offen. Bitte vorher bei Jugendleiter Werner Hösl anfragen. Die Kontaktdaten sind auf der Homepage des BCB (www.bc-bodenwoehr.de) zu finden.

Gelungener Abschluss für den BCB II der Saison 2017/2018

Bericht von D. Hohler und F. Habermeier: Am Samstag trat die 2. Mannschaft des BC Bodenwöhr zum letzten Spieltag gegen die Vereine aus Wolfstein und Weiden in der Hammerseehalle in Bodenwöhr an. Die Mannschaft konnte bis auf Roman Hartl vollständig antreten und war somit stark aufgestellt.

Der erste Gegner war der TSV Wolfstein II. In zwei von drei Doppelspielen sicherten sich Jonas Habermeier / Michael Ullmann, sowie Daniela Hohler / Franzi Habermeier jeweils einen deutlichen Sieg.  Im ersten Herrendoppel mussten sich Andi Roith / Daniel Stangl hingegen in zwei Sätzen geschlagen geben. Die ersten beiden Siege stellten genau die richtige Motivation für die weiteren Spiele dar. So gingen alle Matches auf das Konto des BCB II. Besonders spannend gestalteten sich die Herreneinzel von Jonas Habermeier und Andi Roith, welche ihre Siege jeweils in knappen drei Sätzen gesichert hatten. So stand es am Ende 7:1 für den BC Bodenwöhr.

Der zweite Gast an diesem Spieltag war der TB 1861 Weiden. In dieser Partie machte der BC Bodenwöhr seinen Saisonabschluss perfekt. Während sich Jonas Habermeier / Michael Ullmann, sowie Daniela Hohler / Franzi Habermeier ihre Doppelsiege in zwei deutlichen Sätzen erspielten, machten es Daniel Stangl / Andi Roith in zwei sehr knappen Sätzen etwas spannender. Auch im 1. Herreneinzel, dem 3. Herreneinzel und dem Mixed konnten sich die Spieler aus Weiden keine Punkte holen und mussten sich in jeweils zwei Sätzen deutlich geschlagen geben. Für etwas mehr Aufregung sorgte Jonas Habermeier, welcher seinen zweiten Satz im Einzel in der Verlängerung gewann. Das wohl spannendste Spiel, welches zudem auch noch ganz zum Schluss unter eine Reihe von Zuschauern ausgespielt wurde, war das Dameneinzel von Daniela Hohler gegen Carina Wirth. Die beiden lieferten sich ein filmreifes Duell auf Augenhöhe und spielten die ersten beiden Sätze äußerst knapp mit 23:25 und 21:19. Im dritten Satz bewies Daniela Hohler den deutlich längeren Atem und konnte ihre Gegnerin hier mit 21:6 bezwingen. So spielte der BCB II am letzten Spieltag einen grandiosen 8:0 Sieg. Somit befindet sich die 2. Mannschaft des BC Bodenwöhr punktgleich mit dem Tabellenzweiten SG Post / Süd Regensburg II auf dem 3. Tabellenplatz.

Überhaupt war der letzte Spieltag der Saison für den gesamten Verein erfolgreich. Die 3. Mannschaft des BC Bodenwöhr konnte sich zwei Siege sichern, die 4. Mannschaft erreichte ein Unentschieden und ebenfalls einen Sieg.        Nun befinden sich die Spieler des BCB in der Saisonpause und bereiten sich mit einigen Turnieren über die nächsten Monate verteilt auf die kommende Saison im September 2018 vor.

BCB ll verpasst den Sprung auf den 2. Tabellenplatz

Bericht von F. Habermeier: Am Samstag, den 10.03.2018 machte sich die 2. Mannschaft des BC Bodenwöhr auf den Weg nach Regensburg. Da Roman Hartl und Daniela Hohler krankheitsbedingt ausfielen musste sich der BCB II, wie leider schon oft in dieser Saison, zwei Ersatzspieler besorgen. Jochen Feldmeier erklärte sich als Herr bereit und Linda Erlmeier, welche gut im Damendoppel mit Franzi Habermeier eingespielt ist, sicherte ihren Einsatz als Dame zu. So wurde mit folgender Aufstellung angetreten: Daniel Stangl, Jonas Habermeier, Andreas Roith, Jochen Feldmeier, Franzi Habermeier und Linda Erlmeier.

Der erste Gegner war die Mannschaft des SG Post / Süd Regensburg II, welche sich zu diesem Zeitpunkt noch punktgleich mit dem BCB II auf Tabellenplatz 2 befand. Hier probierte man in den Herrendoppeln eine neue Aufstellung aus, welche sich für Jochen Feldmeier / Jonas Habermeier bewährte, da diese einen Sieg einfahren konnten. Leider mussten sich aber Daniel Stangl / Andreas Roith im 1. Herrendoppel gegen die äußerst starken Gegner aus Regensburg geschlagen geben. Ein sehr ausgeglichenes und durchgehend spannendes Spiel stellte das Damendoppel von Linda Erlmeier / Franzi Habermeier dar. Linda, welche noch nie ein Bezirksligaspiel bestritten hatte, zeigte sehr hohen Einsatz und sie und Franzi ergänzten sich im Spielverlauf sehr gut. Nachdem sie den ersten Satz gegen Luisa Werner / Lisa Kolmer aus Regensburg mit 21:15 gewonnen hatten ging es im 2. Satz in die Verlängerung und die Bodenwöhrer Damen verloren äußerst knapp mit 22:20. Der 3. Satz war an Spannung und langen, anstrengenden Ballwechseln kaum zu übertreffen, ging jedoch wie bereits im 2. Satz äußerst knapp an die Regensburger Damen aus. In den darauffolgenden Einzelspielen konnte nur Andreas Roith punkten, wobei Jonas Habermeier und Linda Erlmeier beide in den 3. Satz gingen und bis zum Schluss gekämpft hatten. Im Mixed hingegen sah es leider gar nicht gut aus, denn Jochen Feldmeier und Franzi Habermeier fanden für lange Zeit nicht richtig ins Spiel und mussten sich hier deutlich geschlagen geben. So stand es am Ende 6:2 für Post / Süd Regensburg II und der BCB wusste, dass er jetzt auf den 3. Tabellenplatz abgerutscht war.

Weiter ging es an diesem Spieltag gegen den zweiten Gegner, die Mannschaft des DJK SB Regensburg III. Hier drehte sich der Spieß in den Herrendoppeln um und Andreas Roith / Daniel Stangl sicherten sich den ersten Punkt für ihre Mannschaft, während sich Jonas Habermeier / Jochen Feldmeier in einem langen, ausgeglichenen und spielerisch äußert starken Match gegen Robert Zavasnik / Hans Müller im dritten Satz in der Verlängerung mit 20:22 geschlagen geben mussten. Bei den Damen hingegen sah es im Doppel nicht so gut aus, da sie an ihre spielerisch starke Leistung aus der ersten Partie nicht mehr anknüpfen konnten und sich so in zwei Sätzen geschlagen gaben. Weiter ging es mit den Einzelspielen, in welchen sich die beiden Ersatzspieler Linda Erlmeier und Jochen Feldmeier mit einer kämpferisch und technisch sehr guten Leistung präsentierten. Leider konnten sie sich aber am Ende nicht durchsetzen. Deutliche Punkte für den BCB II sicherten jedoch Jonas Habermeier in seinem Einzel, sowie Andreas Roith / Franzi Habermeier mit ihrem eingespielten Mixed. Nun stieg die Spannung, da das Herreneinzel von Daniel Stangl für ein Unentschieden oder ein verlorenes Spiel verantwortlich war. Die ganze Mannschaft fieberte am Rand mit und feuerte Daniel, welcher im dritten Satz bereits 11:5 hinten gelegen hatte, an. Hier zeigte der Mannschaftsführer eine grandiose Leistung und kämpfte sich von diesem Rückstand konsequent zu einer Führung zurück und konnte das Spiel am Ende tatsächlich für sich entscheiden. So ging der BCB II gegen DJK Regensburg III mit einem 4:4 Unentschieden nach Hause.

Die Mannschaft des BC Bodenwöhr hat zwar somit den Sprung auf Tabellenplatz 2 leider nicht geschafft, befindet sich aber aktuell auf Tabellenplatz 3 und ließ den Spieltag mit einem gemütlichen Abend in einer Pizzeria ausklingen.

Am 24.03.2018 findet der letzte Rückrundenspieltag der Saison 2017 / 18 in der Hammerseehalle in Bodenwöhr statt. Der BCB II freut sich über zahlreiche Zuschauer

BCB ll holt zwei Siege

Bericht von F. Habermeier: Am Sonntag, den 18.02.2018 startete die zweite Mannschaft des BC Bodenwöhr seit langem einmal wieder mit ihrer Stammbesetzung: Jonas Habermeier, Daniel Stangl, Andi Roith, Roman Hartl, Daniela Hohler und Franzi Habermeier.

An diesem Spieltag zeigte sich beim ersten Gegner „TSV Bernhardswald“ relativ schnell, dass der BCB II einen guten Tag erwischt hatte. Da die Gegner mit einem Herren zu wenig angereist waren gingen von Vornherein bereits zwei Punkte an Bodenwöhr. Doch auch die anderen sechs Spiele wurden stark gemeistert, so dass sie jeweils in zwei Sätzen für den BCB II ausgingen und am Ende ein klares 8:0 feststand.

Anschließend startete die Partie gegen den zweiten Gegner „TV Velburg“, welche in der Hinrunde Unentschieden ausgegangen ist. Hier zeigten Jonas Habermeier / Daniel Stangl, sowie Andreas Roith / Roman Hartl ihr Können in vollen Zügen und konnten beide Herrendoppel deutlich in zwei Sätzen für sich entscheiden. Nicht so gut lief es hingegen bei den Damen des BCB II, die nicht richtig ins Spiel fanden und den Sieg aus der Hinrunde gegen das starke Damendoppel aus Velburg leider nicht wiederholen konnten. Sie mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Im weiteren Verlauf des Spieltags gingen die Einzelspiele relativ schnell vorbei, da Velburg krankheitsbedingt das 1. Herreneinzel, sowie das 2. Herreneinzel abgeben mussten. So hatten lediglich Roman Hartl und Daniela Hohler ihre Einzel zu spielen. Roman konnte seins klar für sich entscheiden, während Daniela nach einer tollen kämpferischen Leistung von 18:21 und 18:21 ihren Punkt leider an die starke Spielerin Lisa Nachtrieb aus Velburg abgeben musste. Zum Schluss sicherte das eingespielte Mixed mit Andi Roith / Franzi Habermeier noch einen Punkt für den BCB II und es stand ein 6:2-Sieg fest.

Somit befindet sich die 2. Mannschaft des BC Bodenwöhr aktuell punktgleich mit dem Zweitplatzierten auf dem 3. Tabellenplatz. Am nächsten Spieltag findet das Duell gegen den Tabellenzweiten SG Post / Süd Regensburg II, sowie gegen die Mannschaft des DJK SB Regensburg III statt, bei welchem sich die Spieler des BCB II auf spannende Matches freuen.

BCB ll startet mit der Rückrunde

Bericht von F. Habermeier: Am Samstag, den 20.01.2018 fand das erste Spiel der Rückrunde für den BCB II statt. Da Jonas Habermeier arbeitsbedingt ausfiel, Bach Le Viet sich verletzungsbedingt für die restliche Saison abgemeldet hatte und Daniel Stangl immer noch unter seiner Verletzung der Hinrunde litt, startete die Mannschaft mit einer neu zusammengewürfelten Aufstellung: Als Stammspieler waren Andi Roith, Roman Hartl, Daniela Hohler und Franzi Habermeier dabei und Michael Ullmann, sowie Michael Efferz erklärten sich bereit, auszuhelfen.

Der erste Gegner war der befreundete Nachbarverein und Tabellenspitzenreiter SG TB 03 Roding / FC Chamerau. Hier fand in der Hinrunde das wohl spannendste Duell der Saison statt, welches damals mit einem fairen 4:4 Unentschieden endete. Beide Mannschaften hatten sich auf eine Revanche in der Rückrunde gefreut, die jedoch aufgrund der ganzen Ausfälle des BCB II nicht mehr so möglich war, wie in der Hinrunde. Somit lief es für die Bodenwöhrer nicht so rund und sie mussten sich in den beiden Herrendoppeln, sowie im Damendoppel bereits in zwei Sätzen geschlagen geben. Ein äußerst hoher Einsatz wurde jedoch in den vier Einzelspielen gezeigt: Andreas Roith, Roman Hartl, Michael Ullmann und Daniela Hohler gingen jeweils in den dritten Satz und gaben ihr Bestes. Leider stand das Glück an diesem Tag so gar nicht auf der Seite des BCB II und alle dritten Sätze gingen trotz ausgeglichener, fairer und spannender Spiele an die Rodinger. Zum Abschluss gaben auch Michael Efferz / Franzi Habermeier nochmal alles im Mixed, mussten sich aber aufgrund des starken Mixedspielers Sebastian Schmid aus Roding auch hier geschlagen geben. So stand es am Ende 0:8.

Nach dieser Niederlage verlor der BCB II jedoch nicht an Kampfgeist und ging motiviert in die zweite Partie gegen die Heimmannschaft ATSV Windischeschenbach. Hier mussten sich Andi Roith / Roman Hartl im ersten Herrendoppel äußerst knapp mit 22:20 geschlagen geben. Michael Ullmann und Michael Efferz bewiesen in ihrem Doppel Kampfgeist und holten im dritten Satz einen Punkt für den BCB II. Auch das eingespielte Damendoppel mit Daniela Hohler / Franzi Habermeier schaffte es, in zwei Sätzen einen Sieg zu erlangen. Weniger gut sah es hingegen in den Einzelspielen aus. Hier konnte nur Michael Ullmann einen weiteren Punkt für den BCB II holen, indem er eine hohe Einsatzbereitschaft und ein technisch sauberes und sehr gutes Spiel zeigte. Das wohl spannendste Spiel in dieser Partie war das Mixed, bei welchem sich Daniela Hohler / Michael Efferz nach einem hohen Rückstand noch einmal nach vorne kämpften und dies bis zum Schluss durchzogen. So stand es am Ende im dritten Satz 24:22 für den BCB II und das Spiel ging 4:4 Unentschieden aus.

Somit rutscht die 2. Mannschaft des BCB II vom 2. auf den 3. Tabellenplatz ab, ist jedoch guter Dinge, sich wieder auf den 2. Platz vorzukämpfen. Die Spieler hoffen auf Besserung ihres ersten Herren Daniel Stangl und auf den Einsatz von Jonas Habermeier beim nächsten Spieltag, so dass sie in ihrer eingespielten Stammbesetzung antreten können.

Erfolgloser Rückrundenstart für den BCB lV

Bericht von K. Deml: Am Samstag, den 20.01.2018 hieß es für die Mannschaften des BCB wieder rauf auf´s Spielfeld und Gas geben. Mannschaft 4 hatte Heimspieltag und hieß in der Bodenwöhrer Hammerseehalle die Gäste des TSV Freystadt III und den TSV Regen zu Gast. Als erstes ging es für den BCB 4 gegen Freystadt um 14:00 Uhr auf´s Feld. Thomas Bielke und Korbinian Duscher hatten im ersten Herrendoppel leider keinen einfachen Start. Ihr Match endete mit 4:21 und 5:21 gegen das starke Duo der Konkurrenz. Auch Stefan Pirzer und Ulli Schomacker gaben bei ihrem Doppel alles. Leider blieben auch ihre Anstrengungen vergebens. Mit 7:1 und 5:21 mussten sie sich gegen Ihre Gegner leider geschlagen geben. Auch im Damendoppel blieb die vierte Mannschaft leider ebenfalls chancenlos. Dieses musste in zwei Sätzen mit 9:21 und 6:21 an Freystadt abgegeben werden. In den folgenden Einzelspielen ging zunächst Korbinian Duscher für seine Mannschaft an den Start. Mit S. Sachs aus Freystadt hatte er es mit einem starken Gegenspieler zu tun. Leider musste auch er sein Einzelspiel mit 8:21 und 7:21 abgeben. Auch Stefan Pirzer und Ulrich Schomacker, sowie Petra Scheibl gaben in ihren Spielen nochmal vollsten Einsatz, aber leider konnte kein Punkt für den BCB 4 geholt werden. Besser lief es beim abschließenden Mixed für Thomas Bielke und Petra Scheibl. Die zeigten ein hervorragendes Zusammenspiel und machten es Ihrer Konkurrenz damit nochmal so richtig schwer. Mit Erfolg! Es reichten zwei Sätze, um das Mixed mit 21:14 und 21:19 für sich zu entscheiden. Das Match gegen Freystadt endete somit mit einem 1:7.

Nun hieß es nicht den Kopf hängen lassen, denn es stand noch die Partie gegen den TSV Regen aus. Im ersten Herrendoppel zeigten Korbinian Duscher und Thomas Bielke ein souveränes Zusammenspiel. Es reichte leider am Ende knapp nicht für den Sieg und sie mussten den ersten Punkt mit 20:22 und 17:21 an den TSV Regen abgeben. Auch Ulrich Schomacker und Stefan Pirzer holten mobilisierten für ihr Herrendoppel nochmal alle Kraftreserven und versuchten die Gegner Walter Lohmüller und Stefan Pongratz in die Knie zu zwingen. Leider mussten sie sich aber letztendlich mit 15:21 und 10:21 geschlagen geben. Petra Scheibl und Sandra Käsbauer ließen sich bei ihrem Damendoppel nicht aus der Ruhe bringen. Die beiden zeigten ein hervorragendes Zusammenspiel und machten es ihren beiden Kontrahentinnen richtig schwer. Am Ende holten sie mit 21:18 und 21:11 den ersten Punkt für die vierte Mannschaft. Stefan Pirzer drehte bei seinem Herreneinzel nochmal so richtig auf und holte mit 21:16 und 22:20 einen weiteren Punkt für seine Mannschaft. Petra Scheibl bewies im Dameneinzel einen kühlen Kopf und zeigte gegen ihre Gegnerin Helena Mader eine hervorragende Leistung. Es reichten ihr zwei Sätze um sich mit 21:10 und 21:7 den Sieg zu holen. Die Partie gegen den TSV Regen endete insgesamt leider mit einem 3:5.