Februar 2018
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728  

BERICHTE


Termine 2018



Montag (26.02.) Training nach Absprache

Donnerstag (01.03.) Kinder- und Jugendtraining von 17:30 - 19: 00 Uhr, Erwachsenentraining ab 19 Uhr

BCB ll holt zwei Siege

Bericht von F. Habermeier: Am Sonntag, den 18.02.2018 startete die zweite Mannschaft des BC Bodenwöhr seit langem einmal wieder mit ihrer Stammbesetzung: Jonas Habermeier, Daniel Stangl, Andi Roith, Roman Hartl, Daniela Hohler und Franzi Habermeier.

An diesem Spieltag zeigte sich beim ersten Gegner „TSV Bernhardswald“ relativ schnell, dass der BCB II einen guten Tag erwischt hatte. Da die Gegner mit einem Herren zu wenig angereist waren gingen von Vornherein bereits zwei Punkte an Bodenwöhr. Doch auch die anderen sechs Spiele wurden stark gemeistert, so dass sie jeweils in zwei Sätzen für den BCB II ausgingen und am Ende ein klares 8:0 feststand.

Anschließend startete die Partie gegen den zweiten Gegner „TV Velburg“, welche in der Hinrunde Unentschieden ausgegangen ist. Hier zeigten Jonas Habermeier / Daniel Stangl, sowie Andreas Roith / Roman Hartl ihr Können in vollen Zügen und konnten beide Herrendoppel deutlich in zwei Sätzen für sich entscheiden. Nicht so gut lief es hingegen bei den Damen des BCB II, die nicht richtig ins Spiel fanden und den Sieg aus der Hinrunde gegen das starke Damendoppel aus Velburg leider nicht wiederholen konnten. Sie mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Im weiteren Verlauf des Spieltags gingen die Einzelspiele relativ schnell vorbei, da Velburg krankheitsbedingt das 1. Herreneinzel, sowie das 2. Herreneinzel abgeben mussten. So hatten lediglich Roman Hartl und Daniela Hohler ihre Einzel zu spielen. Roman konnte seins klar für sich entscheiden, während Daniela nach einer tollen kämpferischen Leistung von 18:21 und 18:21 ihren Punkt leider an die starke Spielerin Lisa Nachtrieb aus Velburg abgeben musste. Zum Schluss sicherte das eingespielte Mixed mit Andi Roith / Franzi Habermeier noch einen Punkt für den BCB II und es stand ein 6:2-Sieg fest.

Somit befindet sich die 2. Mannschaft des BC Bodenwöhr aktuell punktgleich mit dem Zweitplatzierten auf dem 3. Tabellenplatz. Am nächsten Spieltag findet das Duell gegen den Tabellenzweiten SG Post / Süd Regensburg II, sowie gegen die Mannschaft des DJK SB Regensburg III statt, bei welchem sich die Spieler des BCB II auf spannende Matches freuen.

BCB ll startet mit der Rückrunde

Bericht von F. Habermeier: Am Samstag, den 20.01.2018 fand das erste Spiel der Rückrunde für den BCB II statt. Da Jonas Habermeier arbeitsbedingt ausfiel, Bach Le Viet sich verletzungsbedingt für die restliche Saison abgemeldet hatte und Daniel Stangl immer noch unter seiner Verletzung der Hinrunde litt, startete die Mannschaft mit einer neu zusammengewürfelten Aufstellung: Als Stammspieler waren Andi Roith, Roman Hartl, Daniela Hohler und Franzi Habermeier dabei und Michael Ullmann, sowie Michael Efferz erklärten sich bereit, auszuhelfen.

Der erste Gegner war der befreundete Nachbarverein und Tabellenspitzenreiter SG TB 03 Roding / FC Chamerau. Hier fand in der Hinrunde das wohl spannendste Duell der Saison statt, welches damals mit einem fairen 4:4 Unentschieden endete. Beide Mannschaften hatten sich auf eine Revanche in der Rückrunde gefreut, die jedoch aufgrund der ganzen Ausfälle des BCB II nicht mehr so möglich war, wie in der Hinrunde. Somit lief es für die Bodenwöhrer nicht so rund und sie mussten sich in den beiden Herrendoppeln, sowie im Damendoppel bereits in zwei Sätzen geschlagen geben. Ein äußerst hoher Einsatz wurde jedoch in den vier Einzelspielen gezeigt: Andreas Roith, Roman Hartl, Michael Ullmann und Daniela Hohler gingen jeweils in den dritten Satz und gaben ihr Bestes. Leider stand das Glück an diesem Tag so gar nicht auf der Seite des BCB II und alle dritten Sätze gingen trotz ausgeglichener, fairer und spannender Spiele an die Rodinger. Zum Abschluss gaben auch Michael Efferz / Franzi Habermeier nochmal alles im Mixed, mussten sich aber aufgrund des starken Mixedspielers Sebastian Schmid aus Roding auch hier geschlagen geben. So stand es am Ende 0:8.

Nach dieser Niederlage verlor der BCB II jedoch nicht an Kampfgeist und ging motiviert in die zweite Partie gegen die Heimmannschaft ATSV Windischeschenbach. Hier mussten sich Andi Roith / Roman Hartl im ersten Herrendoppel äußerst knapp mit 22:20 geschlagen geben. Michael Ullmann und Michael Efferz bewiesen in ihrem Doppel Kampfgeist und holten im dritten Satz einen Punkt für den BCB II. Auch das eingespielte Damendoppel mit Daniela Hohler / Franzi Habermeier schaffte es, in zwei Sätzen einen Sieg zu erlangen. Weniger gut sah es hingegen in den Einzelspielen aus. Hier konnte nur Michael Ullmann einen weiteren Punkt für den BCB II holen, indem er eine hohe Einsatzbereitschaft und ein technisch sauberes und sehr gutes Spiel zeigte. Das wohl spannendste Spiel in dieser Partie war das Mixed, bei welchem sich Daniela Hohler / Michael Efferz nach einem hohen Rückstand noch einmal nach vorne kämpften und dies bis zum Schluss durchzogen. So stand es am Ende im dritten Satz 24:22 für den BCB II und das Spiel ging 4:4 Unentschieden aus.

Somit rutscht die 2. Mannschaft des BCB II vom 2. auf den 3. Tabellenplatz ab, ist jedoch guter Dinge, sich wieder auf den 2. Platz vorzukämpfen. Die Spieler hoffen auf Besserung ihres ersten Herren Daniel Stangl und auf den Einsatz von Jonas Habermeier beim nächsten Spieltag, so dass sie in ihrer eingespielten Stammbesetzung antreten können.

Erfolgloser Rückrundenstart für den BCB lV

Bericht von K. Deml: Am Samstag, den 20.01.2018 hieß es für die Mannschaften des BCB wieder rauf auf´s Spielfeld und Gas geben. Mannschaft 4 hatte Heimspieltag und hieß in der Bodenwöhrer Hammerseehalle die Gäste des TSV Freystadt III und den TSV Regen zu Gast. Als erstes ging es für den BCB 4 gegen Freystadt um 14:00 Uhr auf´s Feld. Thomas Bielke und Korbinian Duscher hatten im ersten Herrendoppel leider keinen einfachen Start. Ihr Match endete mit 4:21 und 5:21 gegen das starke Duo der Konkurrenz. Auch Stefan Pirzer und Ulli Schomacker gaben bei ihrem Doppel alles. Leider blieben auch ihre Anstrengungen vergebens. Mit 7:1 und 5:21 mussten sie sich gegen Ihre Gegner leider geschlagen geben. Auch im Damendoppel blieb die vierte Mannschaft leider ebenfalls chancenlos. Dieses musste in zwei Sätzen mit 9:21 und 6:21 an Freystadt abgegeben werden. In den folgenden Einzelspielen ging zunächst Korbinian Duscher für seine Mannschaft an den Start. Mit S. Sachs aus Freystadt hatte er es mit einem starken Gegenspieler zu tun. Leider musste auch er sein Einzelspiel mit 8:21 und 7:21 abgeben. Auch Stefan Pirzer und Ulrich Schomacker, sowie Petra Scheibl gaben in ihren Spielen nochmal vollsten Einsatz, aber leider konnte kein Punkt für den BCB 4 geholt werden. Besser lief es beim abschließenden Mixed für Thomas Bielke und Petra Scheibl. Die zeigten ein hervorragendes Zusammenspiel und machten es Ihrer Konkurrenz damit nochmal so richtig schwer. Mit Erfolg! Es reichten zwei Sätze, um das Mixed mit 21:14 und 21:19 für sich zu entscheiden. Das Match gegen Freystadt endete somit mit einem 1:7.

Nun hieß es nicht den Kopf hängen lassen, denn es stand noch die Partie gegen den TSV Regen aus. Im ersten Herrendoppel zeigten Korbinian Duscher und Thomas Bielke ein souveränes Zusammenspiel. Es reichte leider am Ende knapp nicht für den Sieg und sie mussten den ersten Punkt mit 20:22 und 17:21 an den TSV Regen abgeben. Auch Ulrich Schomacker und Stefan Pirzer holten mobilisierten für ihr Herrendoppel nochmal alle Kraftreserven und versuchten die Gegner Walter Lohmüller und Stefan Pongratz in die Knie zu zwingen. Leider mussten sie sich aber letztendlich mit 15:21 und 10:21 geschlagen geben. Petra Scheibl und Sandra Käsbauer ließen sich bei ihrem Damendoppel nicht aus der Ruhe bringen. Die beiden zeigten ein hervorragendes Zusammenspiel und machten es ihren beiden Kontrahentinnen richtig schwer. Am Ende holten sie mit 21:18 und 21:11 den ersten Punkt für die vierte Mannschaft. Stefan Pirzer drehte bei seinem Herreneinzel nochmal so richtig auf und holte mit 21:16 und 22:20 einen weiteren Punkt für seine Mannschaft. Petra Scheibl bewies im Dameneinzel einen kühlen Kopf und zeigte gegen ihre Gegnerin Helena Mader eine hervorragende Leistung. Es reichten ihr zwei Sätze um sich mit 21:10 und 21:7 den Sieg zu holen. Die Partie gegen den TSV Regen endete insgesamt leider mit einem 3:5.

BCB ll am 2. Tabellenplatz nach der Hinrunde

Bericht von F. Habermeier: Am Sonntag, den 12.11.2017 fand das letzte Spiel der Hinrunde für den BCB II statt. Da Jonas Habermeier arbeitsbedingt ausfiel und auch Bach Le Viet nicht am Spieltag teilnehmen konnte erklärten sich zwei Männer aus der 3. Mannschaft bereit auszuhelfen und so startete der BCB II mit ihren Stammspielern Daniel Stangl, Andreas Roith, Roman Hartl, Daniela Hohler und Franzi Habermeier, sowie mit den beiden Spielern aus der 3. Mannschaft, Nicolas Süß und Tobias Graf.

Der erste Gegner war der TSV Bernhardswald. Da diese einen Herren zu wenig dabei hatten, konnten sich Tobias Graf und Nicolas Süß erst einmal ausruhen. Daniel Stangl / Andreas Roith hingegen hatten im ersten Herrendoppel zu kämpfen und fanden nicht richtig ins Spiel. Am Ende behielten sie jedoch die Nerven und konnten den Satz für sich entscheiden. Auch beim Damendoppel, Dameneinzel, dem 2. Herreneinzel, sowie dem Mixed zeigten die Bodenwöhrer Sicherheit und konnten die Spiele klar für sich entscheiden. Nicht so gut lief es hingegen für Daniel Stangl im 1. Herreneinzel. Er verletzte sich gegen Ende vom ersten Satz und musste das Spiel abgeben. Trotzdem stand am Ende ein 7:1 Ergebnis für die 2. Mannschaft des BC Bodenwöhr fest.

Nun war für den BCB II klar, dass es gegen den TB 1861 Weiden nicht einfach werden würde. Da Daniel Stangl verletzungsbedingt gar nicht mehr antreten konnte, musste die komplette Aufstellung spontan geändert werden. So sind Roman Hartl / Andreas Roith im ersten Herrendoppel angetreten und mussten sich hier im 3. Satz knapp geschlagen geben. Auch Tobias Graf / Nicolas Süß mussten trotz ihrer großen Einsatzbereitschaft und ihres Kampfgeistes das Doppel abgeben. Das wohl spannendste Spiel war das Damendoppel von Daniela Hohler / Franzi Habermeier gegen Carina Wirth / Catharina Mill. Nachdem die Bodenwöhrer im ersten Satz nicht richtig ins Spiel fanden, kämpften sie im zweiten Satz bis zum Schluss und konnten diesen mit 28:26 für sich entscheiden. Äußerst eng und mit vielen spannenden und langen Ballwechseln ging es im dritten Satz weiter. Am Ende stand das Glück jedoch nicht ganz auf der Seite der Bodenwöhrer Damen und sie mussten sich in der Verlängerung mit 24:22 geschlagen geben. Auch die Herreneinzel von Roman Hartl und Tobias Graf und das Dameneinzel, sowie das Mixed konnten keine weiteren Punkte für den BCB II holen. Den Ehrenpunkt bei dieser Partie lieferte Andreas Roith, welcher sein Einzel in drei Sätzen gewonnen hatte. So stand es am Ende 1:7.

Trotz des unglücklichen Ergebnisses am letzten Spieltag der Hinrunde steht der BCB II mit zwei Punkten Vorsprung auf dem 2. Tabellenplatz. Die Mannschaft hofft auf Besserung beim verletzten Spieler Daniel Stangl, so dass er in der Rückrunde wieder einsatzbereit ist und sie dort wieder in Stammbesetzung antreten können.

Gemischte Spielergebnisse für Bodenwöhr

Bericht von K. Deml: Am Samstag den 28.10.2017 war Mannschaft zwei bis vier wieder auf den Spielfeldern in der Oberpfalz unterwegs.

Für die vierte Mannschaft, vertreten durch Reinhard Schmid, Thomas Bielke, Korbinian Duscher, Stefan Pirzer sowie Conny Ullmann und Sandra Käsbauer, ging es an diesem Tag nach Neumarkt. Die Bodenwöhrer Spieler trafen um 15 Uhr im Duell auf das Team des Badminton Smash & Drive Neumarkt II. Die Neumarkter erwiesen sich als kein leichter Gegner. Bereits im ersten Herrendoppel mussten Reinhard Schmid und Thomas Bielke einen Rückstand einstecken. Nachdem sie den ersten Satz mit 21:19 für sich entscheiden konnten, gingen die beiden darauffolgenden Sätze mit 19:21 und 7:21 leider an die Konkurrenz. Besser lief es im zweiten Herrendoppel für Korbinian Duscher und Stefan Pirzer. Die beiden lagen nach dem ersten Satz zwar mit 15:21 hinten, holten den Rückstand aber in Satz zwei und drei auf. Mit 21:18 und 21:18 holten sie den ersten Punkt für den BCB 4. Auch die Damen hatten es mit heiklen Gegnerinnen zu tun. Cornelia Ullmann und Sandra Käsbauer gaben bei ihrem Doppel wirklich alles, mussten den Punkt aber leider mit 16:21 und 16:21 an Neumarkt abgeben. In den Einzelspielen lief es für die vierte Mannschaft leider nicht besser. Es gelang den Mädels und Jungs trotz aller Bemühungen nicht mehr, einen weiteren Punkt für Bodenwöhr zu erzielen.  Auch im Mixed mussten sich Thomas Bielke und Cornelia Ullmann geschlagen geben. Trotz allem Einsatz endete die Partie mit 10:21 und 16:21.  Das Match gegen Neumarkt endete insgesamt mit 1:7.

Die dritte Mannschaft war in Windischeschenbach zu Gast und musste hier gegen den ATSV Windischeschenbach II auf das Spielfeld. Das Team aus Windischeschenbach war an diesem Tag nicht mit genügend Spielern vertreten, somit konnten einige Spiele nicht ausgetragen werden. Im Herrendoppel trafen Jochen Feldmeier und Tobias Graf auf Tobias Schattenkirchner und Patrik Vielgut. Für die Bodenwöhrer Jungs reichten zwei Sätze, um mit 21:16 und 21:14 den ersten Punkt für ihre Mannschaft zu holen. Der Punkt für das zweite Herrendoppel sowie das Damendoppel wanderte aufgrund fehlender Spieler des Gegners automatisch auf das Punktekonto des BCB 3. Auch in den Einzelspielen lief es weiterhin gut für die dritte Mannschaft. Tobias Graf hatte es mit einem harten Gegner zu tun. Im ersten Satz musste er sich mit 14:21 geschlagen geben. Diesen Rückstand holte er aber im zweiten Satz souverän mit 21:18 wieder auf. Im dritten und entscheidenden Satz ging es somit um alles. Tobias zeigte vollsten Einsatz, musste sich am Ende jedoch hauchdünn mit 20:22 gegen Tobias Schattenkirchner geschlagen geben. Ein hervorragendes Spiel zeigte Michael Efferz in seinem Einzel. Schon im ersten Satz sicherte er sich mit einem 21:9 die Führung. Auch im zweiten Satz ließ er seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Mit 21:13 ging der Gesamtsieg an Efferz und somit wanderte der nächste Punkt auf das Konto der Dritten. Petra Scheibl ging im Einzel für die Damen gegen Amelie Hampl ins Rennen und lieferte ein exzellentes Spiel. Mit 21:19 und 21:18 konnte sie dieses insgesamt für sich entscheiden. Im letzten Einzelspiel vertrat Werner Hösl seine Mannschaft und musste gegen Patrik Vielgut auf´s Spielfeld. Nach dem ersten Satz, der mit 15:21 endete, hatte der Gegner aus Windischeschenbach noch knapp die Nase vorne. Werner Hösl ließ sich von diesem Ergebnis aber keineswegs beeindrucken und drehte den Spieß souverän in den beiden darauffolgenden Sätzen um. Mit 21:16 und 21:16 sicherte er sich den Gesamtsieg. Das Mixedspiel konnte aufgrund der fehlenden Spieler aus Windischeschenbach leider ebenfalls nicht ausgetragen werden. Auch dieser Punkt ging automatisch zugunsten des BCB III. Mit einem hervorragenden 7:1 konnte sich die dritte Mannschaft zufrieden auf den Heimweg machen.

 

Alle BCB Teams im Einsatz

Bericht von K. Deml und F. Habermeier: Am 14. und 15.10.2017 war spieltechnisch wieder so einiges auf den Badmintonfeldern geboten.

Bereits am Samstag stand für die dritte Mannschaft das Match gegen den SG TB 03 Roding / FC Chamerau 1927 II sowie den TV Schierling auf dem Spielplan. Die Partie startete zunächst gegen die Gegner aus Roding. Die dritte Mannschaft war an diesem Tag vertreten durch Tobias Graf, Werner Hösl, Michael Efferz und Nicolas Süß für die Herren sowie Kerstin Käsbauer und Petra Scheibl für die Damen. Der erste Punkt wanderte bereits beim ersten Herreneinzel auf das Konto des BCB 3. Tobias Graf und Nicolas Süß zeigten ein gutes Spiel und holten sich den Gesamtsieg in drei Sätzen. Werner Hösl und Michael Efferz hatten mit Manuel Busch und Lars Owerdieck keinen einfachen Gegner. Nach dem ersten Satz lagen die beiden hinten, holten den Rückstand aber im zweiten Satz wieder auf. Leider reichte es im dritten und entscheidenden Satz nicht für den Gesamtsieg. Trotz aller Bemühungen mussten sie das zweite Herrendoppel leider mit 20:22, 21:14 und 15:21 abgeben. Von ihrer besten Seite zeigten sich Kerstin Käsbauer und Petra Scheibl im darauffolgenden Damendoppel. Die beiden Mädels zeigten sich als eingespieltes Team und setzen sich von Beginn an klar gegen ihre Konkurrenz durch. Es reichten ihnen bereits 2 Sätze um das Spiel insgesamt mit 21:10 und 21:7 für sich zu entscheiden. In den Herreneinzeln lief es leider nicht so gut für die dritte Mannschaft. Alle drei Partien mussten leider an die Gegner aus Roding abgeben werden. Keinerlei Chance hatte die Konkurrenz jedoch gegen Kerstin Käsbauer. Sie ging für die Damen im Einzel ins Rennen und holte für ihre Mannschaft einen weiteren Punkt. Mit 21:18 und 21:8 schickte sie ihre Gegnerin vom Spielfeld. Auch im abschließenden Mixed, dass von Michael Efferz und Petra Scheibl bestritten wurde, musste der Punkt leider an Roding abgegeben werden. Insgesamt endete die Partie gegen Roding mit einem 3:5.

Im Anschluss musste die dritte Mannschaft noch gegen den TV Schierling auf´s Spielfeld. Dieses Match endete mit einem 4:4 unentschieden.

Auch die zweite Mannschaft war am 15.10.2017 für den BCB im Einsatz und traf auf die gegnerischen Mannschaften des SG Post/Süd Regensburg II sowie den SG TB 03 Roding / FC Chamerau 1927 I. Vertreten war die Zweite durch die Stammspieler Daniel Stangl, Jonas Habermeier, Andreas Roith und Roman Hartl sowie Franziska Habermeier und Daniela Hohler. Zunächst hieß es Spiel frei gegen den SG Post/Süd Regensburg II. Jonas Habermeier und Daniel Stangl hatten es im Herrendoppel zunächst etwas schwer gegen Andreas Friedberg und Winfried Mache aus Regensburg. Der erste Satz ging mit 16:21 an die Konkurrenz. Aber bereits im zweiten Satz hatten die beiden in ihr gewohnt perfektes Zusammenspiel zurückgefunden. In den beiden folgenden Sätzen holten sie mit 21:16 und 21:14 Punkt 1 für den BCB 2. Andreas Roith und Roman Hartl hatten es im zweiten Herrendoppel auch mit starken Spielern aus Regensburg zu tun. Die beiden zeigten vollsten Einsatz, mussten Punkt aber leider an die Konkurrenz abgeben. Franziska Habermeier und Daniela Hohler lieferten sich mit ihren Konkurrentinnen ein Kopf an Kopf rennen. Nachdem die beiden den ersten Satz mit 21:14 für sich entschieden, lagen sie im zweiten mit 7:21 im Rückstand. Davon ließen sich die beiden jedoch nicht beunruhigen. Im dritten und entscheidenden Satz zeigten sie sich als eingespieltes Duo und holten sich den Punkt für ihre Mannschaft mit 21:17. Daniel Stangl zeigte sich bei seinem Herreneinzel in Bestform. Seinem Gegner blieb bei dieser Partie keinerlei Chance und es reichten Daniel zwei Sätze, um sich den Sieg mit 21:16 und 21:11 zu holen. Jonas Habermeier und Daniela Hohler hatten es bei ihren Einzelspielen leider mit einem hartnäckigen Gegner zu tun und mussten ihre Punkte leider abgeben. Einen weiteren Punkt für seine Mannschaft sicherte sich Roman Hartl gegen seinen Konkurrenten Alexander Käß. Nach einem harten Kampf in drei Sätzen holte er sich mit 21:19,19:21 und 21:17 den Sieg. Im entscheidenden Mixed gingen Andreas Roith und Franziska Habermeier für die zweite Mannschaft ins Rennen. Die beiden holten mit 21:8 und 21:15 den letzten Punkt für die Bodenwöhrer. Zum Schluss konnte der BCB 2 den Gesamtsieg mit 5:3 für sich entscheiden.

Weiter ging es mit einem der wohl spannendsten Spiele, die die Saison beinhalten wird, gegen die Mannschaft des SG Roding / Chamerau I. Der Mannschaftskampf, welcher knapp drei Stunden andauerte, wird beiden Teams wohl noch lange im Kopf bleiben. Dass es ein enges und auf Augenhöhe basierendes Match werden wird war allen klar, doch die beiden Mannschaften sorgten für weitaus mehr Spannung als erwartet. Den Anfang machten Jonas Habermeier / Daniel Stangl im ersten Herrendoppel, dass sie nach einer langen Spielzeit von 45 Minuten jedoch knapp abgeben mussten. Auch das super eingespielte Damendoppel mit Daniela Hohler / Franzi Habermeier fand nicht richtig ins Spiel und musste sich knapp geschlagen geben. Mehr Glück hatten Roman Hartl / Andreas Roith, die den ersten Punkt für den BCB holen konnten. Weiter ging es mit den Einzelspielen, bei welchen ebenso jedes in den dritten Satz ging. Jonas Habermeier und Sebastian Schmid lieferten sich ein spannendes und ausgeglichenes Match, dass am Ende mit einem Punkt an den BCB ging. Auch Roman Hartl zeigte vollen Einsatz und konnte nach langen drei Sätzen einen Sieg erreichen. Die wohl spannendsten Einzelmatches und den meisten Einsatz zeigten Daniel Stangl und Daniela Hohler. Daniela und ihre Gegnerin Martina Berra lieferten sich 45 Minuten lang ein filmreifes Duell auf Augenhöhe mit vielen langen Ballwechseln. Zusätzlich zu den langen und anstrengenden drei Sätzen kam noch, dass die Temperaturen in der Hammerseehalle immer weiter anstiegen und die Spieler mittlerweile wie in einer Sauna spielen mussten. Trotz ihres enormen Kampfgeistes und einer Meisterleistung musste sich Daniela Hohler im dritten Satz knapp geschlagen geben und der Punkt ging an Roding. Ebenso ein spannendes und nervenaufreibendes Match lieferten sich Daniel Stangl und Dominik Schmid. Beide spielten in Höchstform und Dominik konnte sich am Ende durchsetzen. Auch das eingespielte Mixed von Andreas Roith / Franzi Habermeier lief gut, so dass sie den Punkt zum Unentschieden bildeten. Nach einem spannenden Spieltag mit drei Stunden Spielzeit und ausschließlich Dreisatzmatches trennten sich die beiden Mannschaften mit einem fairen Ergebnis von 4:4. Der BCB II ist nun punktgleich mit der SG Roding / Chamerau I und befindet sich momentan aufgrund des Punkteverhältnisses auf dem 2. Tabellenplatz.

Auch die vierte Mannschaft war am 14.10.2017 auf dem Spielfeld vertreten und musste gegen den TSV Regen II ins Rennen. Leider musste die Partie insgesamt mit 2:6 abgegeben werden.

Zweite Mannschaft startet mit sehr guten Ergebnissen in die neue Saison

Bericht von K. Deml: Vergangenen Samstag startete die neue Spielsaison auch für die die zweite Mannschaft und so reisten die Spielerinnen und Spieler nach Regensburg um gegen die Mannschaften des DJK SB Regensburg III sowie den ATSV Windischeschenbach anzutreten.

In der ersten Partie standen die BCBler gegen Regensburg auf dem Spielfeld. Schon den ersten Punkt holten sich Jonas Habermeier und Daniel Stangl im ersten Herreneinzel. In zwei Sätzen schlugen sie ihre Gegner mit 21:18 und 21:12. Etwas holprig endete der erste Satz im zweiten Herreneinzel für Andreas Roith und Roman Hartl. Zunächst lagen sie mit 9:21 hinten. Nun galt es im nächsten Satz die Nerven zu bewahren und den Rückstand aufzuholen. Das taten die beiden auch! Sie lieferten ein hervorragendes Spiel und holten sich den Sieg in den zwei weiteren Sätzen mit 21:11 und 21:10. Im Damendoppel standen Franziska Habermeier und Daniela Hohler gegen die Konkurrentinnen Tamara Hibler und Jasmin Sakwa auf dem Spielfeld. Der erste Satz ging bereits mit einem hervorragenden 21:12 an das Mädel-Duo aus Bodenwöhr.  Im zweiten Satz versuchten die Gegnerinnen aus Regensburg nochmal mit vollem Angriff das Spiel für sich zu entscheiden. Franziska Habermeier und Daniel Hohler ließen sich aber keineswegs beirren und ergänzten sich bis zum Schluss in ihrem Spiel perfekt. Auch der zweite Satz ging mit 23:21 auf das Punktekonto des BCB 2. In den Einzelspielen ging es nochmal so richtig zur Sache. Daniel Stangl hatte gegen seinen Gegner ein leichtes Spiel. Er holte in zwei Sätzen mit 21:17 und 21:15 einen weiteren Punkt für seine Mannschaft. Auch Jonas Habermeier zeigte sich in seinem Einzel in Topform. Es reichten ihm zwei Sätze um das Spiel mit 21:14 und 21:11 für sich zu entscheiden. Franziska Habermeier stand ihren männlichen Kollegen in nichts nach. Ihrer Gegnerin blieb nicht der Hauch einer Chance und somit wanderte der nächste Punkt auf das Konto der BCBler. Roman Hartl musste sich im Einzelspiel leider mit 17:21 und 16:21 an seinen Gegner abgeben und auch das Mixed Spiel ging an die Konkurrenten. Dies stellte aber keinerlei Gefahr für den Gesamtsieg dar. Dieser ging mit einem hervorragendem 6:2 an die zweite Mannschaft.

Nach einer kurzen Verschnaufpause stand die Partie gegen die Mannschaft aus Windischeschenbach auf dem Spielplan. Die zweite Mannschaft zeigte keinerlei Ermüdungserscheinungen und die Mädels und Jungs gaben weiter Vollgas. Den ersten Sieg holten bereits Jonas Habermeier und Daniel Stangl im Doppelspiel. Mit 21:16 und 21:15 entschieden sie dieses für sich. Auch Roman Hartl und Andreas Roith zeigten vollsten Einsatz und wurden dafür mit einem Sieg belohnt. Daniela Hohler und Franziska Habermeier gingen in ihrem Damendoppel nochmal aufs Ganze und zeigten sich als eingespieltes Team. Nach einem knappen Sieg im ersten Satz mit 23:21 gingen sie im zweiten Satz nochmal auf Angriff und sicherten sich den nächsten Punkt für den BCB mit 21:16. In den weiteren vier Einzelspielen holten sich die BCBler nochmal 3 weitere Punkte und konnten auch das Mixed Spiel für sich entscheiden. Zum Schluss ging der Gesamtsieg mit einem sensationellem 7:1 nach Bodenwöhr und die zweite Mannschaft machte sich zufrieden auf den Heimweg.

 

Start in die neue Saison

Bericht von K. Deml: Am Samstag den 23.09.2017 hatte das lange sehnliche Warten für alle Badmintonfans endlich ein Ende! Nach langen und intensiven Trainingswochen war der Startschuss für die Spielsaison 2017/2018 gefallen und startete gleich mit einem Heimspiel in der Bodenwöhrer Hammerseehalle. Die vierte Mannschaft ging hierfür den Badmintonclub ins Rennen und begrüßte die Mannschaften des Post SV Landshut 6 und TB Weiden als ihre Gäste.

Um 14 Uhr starteten Michael Ullmann, Reinhard Schmid, Thomas Bielke, Andreas Meier, Sophia Dinter, Sandra Käsbauer und Petra Roith gegen den Post SV Landshut und die Bälle wurden wieder über das Spielfeld gejagt. Das erste Herrendoppel mit Michael Ullmann und Reinhard Schmid zeigte einen souveränen Einstieg. Es genügten den beiden zwei Sätze um Ihre Gegner mit 21:13 und 21:12 in die Knie zu zwingen. Auch Thomas Bielke und Andreas Meier im zweiten Doppel ließen dem gegnerischen Team keine Chance. Auch ihnen genügten zwei Sätze um sich mit 21:9 und 21:8 den Sieg zu holen. Nicht so einfach hatten es Sophia Dinter und Petra Roith in ihrem Damendoppel. Trotz allem Einsatz mussten sie den Punkt mit 21:12, 13:21 und 13:21 an ihre Gegner abgeben.  Eine brillante Leistung lieferte Michael Ullmann bei seinem Herreneinzel! Sein Gegner hatte nicht den Hauch einer Chance und wurde mit 21:13 und 21:14 regelrecht vom Platz gefegt. Im zweiten Herreneinzel musste sich Andreas Meier leider mit 11:21 und 13:21 geschlagen geben. Sophia Dinter ging für die Damen im Einzelspiel an den Start und mobilisierte nochmal alle Kraftreserven. Mit großem Erfolg! Die Niederlage aus dem Doppelspiel war vergessen und sie schickte ihre Konkurrentin mit einem sensationellem 21:10 und 21:4 vom Platz. Das letzte Herreneinzel sowie das Herrendoppel gingen an den Post SV Landshut 6. Am Ende der Partie stand es 4:4 Unentschieden gegen die Konkurrenz aus Landshut.

Im Anschluss folgte das Match gegen den TB Weiden. Das erste Herreneinzel startete etwas holprig für Michael Ullmann und Reinhard Schmid. Obwohl sie auch hier vollen Einsatz zeigten, musste der Punkt mit 17:21, 21:19 und 18:21 knapp an die Mannschaft aus Weiden abgegeben werden. Das zweite Herrendoppel mit Andreas Meier und Thomas Bielke hingegen lief für die BCBler wie geschmiert. Die beiden gewannen dieses in zwei Sätzen und holten den ersten Punkt für ihre Mannschaft. Die Punkte für das Damendoppel sowie das Dameneinzel wanderten aufgrund fehlender Spieler automatisch auf das Punktekonto der Vierten. In den Herreneinzeln zeigten die Bodenwöhrer Jungs nochmal was in ihnen steckt und machten es der Konkurrenz richtig schwer.

Die vierte Mannschaft holte sich letztendlich mit 5:3 den Gesamtsieg.

 

Michael Efferz und Kerstin Käsbauer als strahlende Sieger

Am vergangenen Samstag fand das alljährliche Schleiferlturnier des Badmintonclub Bodenwöhr in der Hammerseehalle statt. Michael Efferz gewann mit 8 Schleifchen. Kerstin Käsbauer sicherte sich mit 5 Schleifen den Damenpokal.

Franzi und Jonas Habermeier – der BCB gratuliert

Am 29.07.2017 haben sich die zwei langjährigen Badmintonspieler des BC Bodenwöhr Franziska und Jonas Habermeier das JA-Wort gegeben. Zahlreiche Mitglieder des Vereins standen vor der Spitalkirche in Schwandorf mit ihren Badmintonschlägern Spalier für das Brautpaar und ließen gemeinsam mit den anderen Hochzeitsgästen ihre Wünsche für die Beiden in Form von Herzluftballons steigen.